U-Bahnbau U5 Frankfurt


Frankfurt am Main
Stadtbahnstrecke B (U5)
Abschnitt Europaviertel

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) und die Stadt Frankfurt errichten eine 2,7 km lange Neubaustrecke der U-Bahn-Linie U5, um den Stadtteil „Europaviertel“ optimal an den öffentlichen Verkehr anzubinden.  

Auftraggeber:
ARGE U5-Europaviertel (Porr+Stump)

Bauherr:
Stadtbahn Europaviertel Projektbau GmbH.

Bearbeitungszeitraum:
2017 – 2018

Bauabschnittslänge:
1.160m


Der Streckenverlauf

Auf dem neu zu errichtenden Abschnitt der U5 sind vier Stationen vorgesehen: die unterirdische Station „Güterplatz“ sowie die oberirdischen Stationen „Emser Brücke“, „Europagarten“ und „Wohnpark“. Das Bahnsteigniveau der unterirdischen, in offener Bauweise hergestellten Station „Güterplatz“ liegt rund 20 m unter dem Straßenniveau.

Baugrubenverbauten

Im Auftrag der ARGE U5 – Europaviertel wurden die Baugrubenverbauten des Amtsprojektes optimiert. Anstelle von überschnittenen Bohrpfahlwänden werden für folgende Bauwerke Schlitzwände geplant : Stationsbauwerk Güterplatz, Aufgangsbauwerke, Rampenbauwerk und Tunnel in offener Bauweise inklusive Startbaugrube der Tunnelvortriebsmaschine. Weiters werden die Geometrie und temporäre Verankerungen optimiert, um die Unterwasserbetonsohle unbewehrt und unverankert ausführen zu können.

Ausserdem werden die Aussteifungskonzepte der Bauwerke optimiert, so dass die vorgesehenen Stahlsteifen durch drei Steifenhorizonte in Stahlbetonausführung ersetzt werden und nur einmaliges Umsteifung erforderlich ist.